Erinnern statt aufgeben – Trauerbewältigung

Der Umgang mit einem Verlust ist nie leicht. Doch bitte schieben Sie Ihre Trauer nicht beiseite, sondern stellen Sie sich Ihren Gefühlen. Vertrauliche Gespräche innerhalb der Familie oder mit Freunden geben wichtigen Halt. Sicherlich gibt es Menschen, die nun gerne an Ihrer Seite sind und Sie unterstützen – nehmen Sie diese Hilfe ruhig an. Momente der Schwäche sind uns häufig unangenehm, aber das müssen sie nicht. Wirkliche Stärke bedeutet, auch die eigenen Grenzen akzeptieren und uns anderen anvertrauen zu können. Manche Herausforderungen sind allein einfach nicht zu bewältigen. Da ist es nur klug, sie gemeinsam mit anderen anzugehen.

Sprechen Sie auch über die guten Seiten. In der gemeinsamen Zeit mit dem Verstorbenen hat es sicherlich viele schöne Momente gegeben. Die Erinnerung daran wird Sie auch weiterhin auf Ihrem Weg begleiten und Ihnen in schweren Augenblicken neue Kraft schenken.

Bitte geben Sie Ihrer Trauer die Zeit, die Sie brauchen. Wie lange es dauert, um wieder nach vorne schauen zu können, ist von Mensch zu Mensch und von Situation zu Situation unterschiedlich. Wenn es etwas länger dauert, bis Sie langsam wieder in den Alltag einsteigen können, ist das vollkommen okay.

Nur lassen Sie sich vom Schmerz nicht erdrücken. Sollten Sie das Gefühl haben, dass es trotz der Unterstützung Ihrer Lieben einfach nicht besser wird, sprechen Sie bitte mit uns. Wir vermitteln Ihnen gerne einen professionellen Trauerbegleiter, der Sie in dieser schweren Lebensphase umfassend unterstützt und Ihnen hilft, neuen Lebensmut zu finden

Unser Standort